Vorwort
ZAHL + WASSER + ICH
BLITZ + ZEIT
Symbole
LICHT der Liebe
Bild I (hören)
Bild II (hören)
Bild III (hören)
Bild IV (hören)
Bild V (hören)
Bild VI (hören)
Radio Interview


Adolf Wöhrle

Die Liebe

Ein anderes Buch über das ewiggleiche Thema

Vorwort

Die Liebe ist eine Kraft, die uns befähigt, von der gesamten Erfahrungswelt unabhängig zu werden, d.h. sich unter Umständen von der Welt abzuwenden, um sich ihr aus Liebe neu gestaltend zuzuwenden.

Die Liebe ist ein Dauerthema. Illustrationen, Abbildungen und Schilderungen der Liebe finden sich in jedem Roman, jeder Zeitung, jedem Film. Sie ist das Hauptthema unseres Lebens. Überall äußert sie sich, aber so sehr auch alle Zeitschriften, alle Handys und auch das Internet sich mit der Darstellung und Schilderung der Liebe beschäftigen, so auffällig dieses Thema ist, so schwer ist die Frage zu beantworten: „Was ist die Liebe?“

Es scheint, als ob alle Welt etwas zum Inhalt und Sinn ihres Daseins macht, das sie nicht versteht. Jeder überlegt und zögert, wenn ihm „die Frage, was ist die Liebe, gestellt wird.“ Er ahnt oder weiß, dass kurze oder knappe, vielseitige und ausführliche Beschreibungen keine Antwort geben. Was tun? Schweigen? Nur handeln, nicht denken? Nein! Spielen! Warum aber spielen?

Nur ein Spiel hat die eigenartigen Kräfte, die Trennung zwischen Handeln und Denken zu überwinden. Es ist das Geheimnis des Spiels, ohne Kraft und Anstrengung beides zu tun. Spielen wir also.

Unser Spiel besteht aus sechs Bildern, die in ihrer Gesamtheit zu einem Einzelbild der Liebe werden. Wir gehen mit ihnen auf Tuchfühlung mit den Dingen des Alltags. Wir finden dadurch neue Gesichtspunkte, Ideen und Eindrücke über das Dauerthema unseres Lebens. Die Liebe wird wach durch das Gespräch mit den Dingen. Lesen Sie mit und spielen Sie mit! Es macht Freude, zu spielen.